Rontartschiere
Bild: Rontartschiere
 

Rontartschiere

Rontartschiere waren Schwertkämpfer spanischer und österreichischer Herkunft.

Bewaffnet mit Stahlbrustharnisch, Arm- und Beinschienen, einem leichten Kettenhemd, Stahlhelm, Langschwert (Rapier) und der Rondartsche (Rundschild), stellten sie sich tapfer und unermüdlich dem Feind im Nahkampf entgegen.

Ihr Mut und die ausgefeilte Kampftechnik wurde mit einem sog. Doppelsold belohnt, auch aus diesem Grund galten die Rontartschiere als Elite und Bessergestellte unter den Söldnern.

Rontartschierformationen waren die letzten mit "kaltem Stahl" bewaffneten Infanterieregimenter. Sie warteten in quadratischen Formationen auf eine Feuerpause, um anschließend die feindlichen Musketierformationen zu zerschlagen. 


Besuchen Sie die Rontartschiere im Internet