Marodeure
Bild: Marodeure
 

Marodeure

Die Gruppe der Marodeure kann man auch als die "plündernden Nachzügler" des Heeres Wallensteins bezeichnen. Sie waren als entwurzelte, haltlose Plünderer verschrien. I

Ihr Name leitet sich von einem Oberst Merode ab. Sein Regiment bestand aus Invaliden, Kranken und Lahmen. Aus Merodebrüder wurde im Laufe der Zeit der Name Marodeure. Schon bald wurde dieser Begriff für versprengte Truppenteile, Deserteure, Nachzügler und Ähnliches verwandt.

Sie entwickelten sich zur Landplage und zur Geißel des Krieges. Demonstrativ missachteten sie alle Gesetze und Spielregeln.